Infos / Unterkünfte » Presse » Pressetexte »  wachau GOURMETfestival » 


INFOS / HOTELS

DAS FESTIVAL
WEIN & GENUSS Krems IMPRESSIONEN
HOTELS
arte Hotel Krems Hotel Schachner Relais & Châteaux Schloss Dürnstein Residenz Wachau Restaurant Prankl Steigenberger Hotel and Spa Weingut Hutter weitere Unterkünfte PRESSE
PRESSETEXTE wachau GOURMETfestival
PRESSEFOTOS PRESSEVIDEO PRESSEARCHIV - DONAU.COM KONTAKT / ANREISE

Pressekontakt & Rückfragen
Mag. (FH) Claudia Altrichter
Tel.: +43 2732 82000 50

wachau GOURMETfestival:
wachau GOURMETfestival von 28. März bis 11. April 2019:

Sterne, Hauben & Kronen über der Wachau


Ende März startet in diesem Jahr das 12. wachau GOURMETfestival. Wieder mit geballter Dichte an spannenden kulinarischen und vinophilen Events. Der Wein spielt schließlich eine besondere Rolle beim wachau GOURMETfestival. Die ganze Wachau ist die Bühne, das Programm steuern Küchenchefs und Winzer aus aller Welt bei. Gleich drei 3-Sterne-Chefs werden diesmal in der Wachau aufkochen, wo von 28. März bis 11. April 2019 Sterne, Hauben und Kronen bei rund 40 Einzelevents in 20 Betrieben strahlen werden:

3 x 3 Sterne – Gleich drei Chefs mit je 3 Michelin-Sternen bilden die Speerspitze des wachau GOURMETfestival 2019. Der weitest angereiste Gast-Chef wird dann wohl Alvin Leung aus Hong Kong sein vom Restaurant Bo Innovation, weltbekannt für seine X-treme Chinese Cuisine. Chef Alvin, wie er in Hong Kong genannt wird, ist ein Quereinsteiger und hat sich der kantonesischen Küche verschrieben. Deren Gerichte interpretiert er neu, unkonventionell und mit Wow-Effekt. Auch als Persönlichkeit ist er eine große Nummer.

Alvin Leung ist einer der beiden 3-Sterner, die auf Schloss Dürnstein bei Patron Christian Thiery zu Gast sein werden. Dort kocht im Rahmen des wachau GOURMETfestival auch Paolo Casagrande auf, vom gehypten Restaurant „Lasarte“ in Barcelona. Das trimmte er schon nach einem Jahr auf 2, kurz danach auf 3 Sterne, die er schon zweimal erfolgreich verteidigte. Das Lokal gehört Paolos Mentor Martin Berasategui, dem Aushängeschild der Gourmet-Hochburg rund um San Sebastian im spanischen Baskenland. Casagrande war bei Berasategui 15 Jahre lang Sous-Chef, ehe er das neue „Lasarte“ übernahm. Sein Küchenstil ist modern-innovativ, sehr präszise und auf die Produkte bezogen. Ebenfalls viel „Wow!“.

Das Spitzentrio wird komplettiert von der Kochlegende aus den Niederlanden, Jonnie Boer, der im Landhaus Bacher in Mautern gemeinsam mit dem dortigen Chef Thomas Dorfer groß aufkochen wird („Dorfer & friends“). Jonnie Boer gilt in Feinschmeckerkreisen als Titan und trägt seit Jahrzehnten die Fahne der Fine-dine-Kulinarik in den Niederlanden. Thomas Dorfer hat mit der Serie „Dorfer & friends“ eine Marke entwickelt, die ihn als einen der besten Küchenchefs des Landes stets mit einem internationalen Granden der Szene zusammen bringt. Das wird in Form eines 4-Hands-Galadinners zelebriert, begleitet von großen Weinen.

Best of Austria & Habanos – Die feine Landhausküche „beim Bacher“ unter Küchenchef Thomas Dorfer wird zum Event Best of Austria von je drei Sekten und Weinen österreichischer Topwinzer aus der Wachau, dem Kamptal, vom Wagram, aus der Steiermark und dem Burgenland begleitet. Die Winzer: Bründelmayer, Ebner-Ebenauer, Hirtzberger, Prager, F.X.Pichler, Knoll, Jurtschitsch, Gobelsburg, Toni Bauer, Ott, Tement, Polz, Sattler, Sabathi, Wieninger, Mayer am Pfarrplatz, Kollwentz, Pöckl, Kracher. Patron Klaus Wagner legt auch den Habanos-Zigarren-Klassiker neu auf. Nach dem Dinner wird geraucht: Mehrere Zigarren pro Gast stehen bereit. Top Weinbegleitung aus dem Hause Franz Pichler (Wösendorf), bekannt auch für gut gereifte Veltlner und Rieslinge.

Mit Liebe & Tim Raue - Besondere Gustostückerl versprechen die beiden Abende „Liebensgeschichten“ von Chef Erwin Windhaber & Patron Hartmuth Rameder in der Hofmeisterei Hirtzberger in Wösenorf. Zuletzt waren es 16 Gänge und ebensoviele große Weine, die die Gäste verzückten. Kein Aufwand ist zu groß, kein Detail ist zu klein, um an diesen Abenden nicht liebevoll auf den Tellern inszeniert zu werden. Großes Kino.

Ein Kapitel für sich sind die großen Wine & Dine-Dinners im Edelheurigen von Bernd Pulker: Einmal, wie gehabt, mit dem Berliner Koch-Superstar Tim Raue (2 Michelin-Sterne, 5 (deutsche) Hauben und 19,5 Punkte), einmal mit der Nummer 1 vom Wörthersee, Hubert Wallner (Seerestaurant Saag) und einmal mit dem Wiener Küchen-Exzentriker Alexander Mayer. Vinophil stehen dabei u.a. Weinbegleitungen von Weltformat, Romanèe Conti und eine komplette F.X. Pichler „Unendlich“-Vertikale am Programm. Bernd Pulkers Heuriger ist damit einmal mehr einer absoluten Hotspots des wachau GOURMETfestival und DAS globale Wein-Kompetenzzentrum.

Gourmet Safari – Hofmeisterei Hirtzberger-Patron Hartmuth Rameder zeichnet für die beliebte Gourmet Safari verantwortlich, die zu einem der Markenzeichen des wachau GOURMETfestivals wurde. Diese führt wieder zu jedem Gang in ein anderes Toplokal der Wachau. Die Wege dazwischen werden im Luxusbus zurückgelegt. Start und Ziel in Krems, Stationen sind u.a. Schloss Dürnstein mit der wunderbaren Terrasse, das Kellerschlössl der Domäne Wachau, die Hofmeisterei Hirtzberger und das Restaurant Prankl in Spitz.

Küchenparty & Winzerdinner – Auf Schloss Dürnstein bei Maria-Katharina und Christian Thiery steigen neben den beiden 3-Sterne-Galas u.a. die beliebte Küchenparty für bis zu 250 Gäste mit bekannten Gastwinzern und –köchen sowie der Wine & Dine-Abend mit Gastwinzer Paul Achs. Ein Abend mit dem deutschen Relais&Chateaux-Partnerhotel Gut Steinbach komplettiert das Quintett der Dürnsteiner Events.

G 6-Gipfel – Schon ein Klassiker ist der G 6-Gipfel im Hotel Schachner in Maria Taferl, wo Küchenchef Wolfgang Bauer (2 Hauben) fünf höchst kompetente Mitstreiter um sich schart: Sebastian Frank vom Berliner Szenelokal Horvath, ein mit 2 Sternen ausgezeichnetes Gasthaus der Spitzenklasse, ist der diesjährige Star unter den 6 Chefs. Weiters am Herd: Christian Marent vom Hotel-Restaurant „Das Marent“, Uwe Machreich vom Restaurant Triad (2 Hauben), Thomas Scheiblhofer (Restaurant Tian, 1 Stern), Stefan Csar und Bernd Konrath von Wachter Wieslers Ratschen (2 Hauben).

South Connection – Im Kellerschlössel der Domäne Wachau in Dürnstein steigen zwei bemerkenswerte Events: Die South Connection bringt das Beste vom Wachauer Südufer ins Schlössel am Nordufer. Die jungen und dynamischen Winzer Georg Frischengruber und Joe Fischer und Heinz Frischengruber von der Domäne Wachau zeigen ihre spannendsten Weine, Hauben-Chef Philipp Essl kocht dazu. – Tipp: Nach großer Begeisterung im Vorjahr lädt Philipp Essl selbst zum Abend "Lustige Kuchl" in sein Wintzerstüberl. Das bedeutet viele kleine Teller verteilt über den ganzen Abend.

Den zweiten Abend im Kellerschlössel widmet die Domäne Andreas Jechsmayr, frisch gebackener Sommelier-Staatsmeister und Teilnehmer an der kommenden Weltmeisterschaft in Antwerpen im März. Mit im Gepäck hat er eine ganz persönliche Auswahl an Rieslingen, die seine Jahrzehnte lange Erfahrung mit der Sorte widerspiegelt.

Auf in den Graben – 4 Abende in Serie gibt es beim wachau GOURMETfestival schon traditionell im Weingut Graben Gritsch in Vießling bei Spitz, diesmal mit den Spitzenköchen Peter Zintner („Heunisch & Erben, Wien) und Michael Nährer vom gleichnamigen Edel-Gasthaus in Rassing bei St. Pölten. Dazu die besten Tropfen vom Graben-Gritsch, das alles hoch oben an einer der schönsten Locations im Spitzer Graben; daher nicht in, sondern auf den Graben.

Haute cuisine meets Schmankerl – Erstere kommt aus Frankreich, besser gesagt aus dem Luxemburger Restaurant „Les Jardins Gournades“, wo der Österreicher Michael Olbrich das Zepter schwingt und 2 Hauben erkochte. Die Schmankerl aus dem Wienerwald steuert Robert Geidel bei („Laabnerhof“), einst Lehrherr von Olbrich. Der über Stationen u.a. bei Hanner in Mayerling nach Luxemburg kam. Beide werden sich im Silberbichlerhof von Winzer Fritz Hutter in Mautern einfach „wegkochen“, Hutters beste Tropfen, auch gereift, passen gut dazu.

Ländermatch - Österreich gegen Deutschland im Kremser Steigenberger Hotel: Was einst im Fußball in Cordoba (WM Argentinien, 1978) die Nachbarn entzweite, wird beim kulinarischen Ländermatch in aller Freundschaft ausgetragen. Küchenchefs aus führenden Steigenberger-Hotels in Österreich und Deutschland – darunter der mit einem Stern ausgezeichnete Frankfurter Hof - werden eine Marktsituation bespielen. Aus Deutschland kommen die Winzer Gunther Künstler und Joachim Heger, aus Österreich Karl Steininger, Georg Frischengruber und Michaela Ehn.

Am Frauengrund – Die musterhaft renovierte Kellergasse am Kremser Frauengrund am Südufer der Donau, gleichzeitig Heimstätte der Sektmanufaktur Dockner, ist Schauplatz eines speziellen 6 Gang-Dinners. Den Löffel schwingen Dockners neue Küchenchefin Eva Koppensteiner und Haubenkoch Christian Schickh, begleitet von den schönsten Raritäten von Sepp und Josef Dockner, aus Wein- und Sektkeller.

Große Knoll-Vertikale - Jedes Jahr spannt das Weingut Knoll aus Loiben einen Vertikale-Bogen über drei Jahrezehnte. Diesmal sind die Traumjahrgänge 1997, 2007 und 2017 an der Reihe. Ersterer wird gerne als Jahrhundert-Jahrgang bezeichnet, der 2007er zeigt sich gerade in Topform und der ausgezeichnete 2017er hat seine erste wunderbare Trinkreife erlangt. Veltliner und Rieslinge aus großen Rieden, dazu meist auch ein „Sorten-Exote“. Danach 5-Gang-Menü im Loibnerhof mit vinophiler Knoll-Begleitung.

Klein & fein – Das wachau GOURMETfestival steht für eine breite Palette an kulinarisch-vinophilen Events, von gut & günstig bis rar & exklusiv. Dies bezieht sich auf die Größe der Events ebenso wie auf die Preisklasse. Den Veranstaltern ist es besonders wichtig, auch preiswerte Events und solche für Einsteiger im Programm zu haben.

Spezielle Tipps dafür sind die Events in Harry Schindleggers 2Stein-Keller und das Bierkulinarium in seinem „Schmid’s“ in Krems sowie dier Abend bei Christian Schickh in Klein-Wien/Paudorf. Weiters die Wein-Dinner bei Martin Prankl in Spitz und in Hipfinger’s Hotel Wachau in Melk.

WEIN & GENUSS Krems - Im prächtigen Rahmen der Dominikanerkirche zu Krems steigt am 29. und 30. März 2019 (14.00 bis 20.00 Uhr) wieder die feine Vinaria-Messe WEIN & GENUSS Krems. Rund 75 Spitzenwinzer präsentieren ihre besten Weine, viele davon aus dem Traumjahrgang 2017. Den Schwerpunkt bilden traditionell die besten Weingüter Niederösterreichs, die von Vinaria im Weinguide 2017/18 am besten bewertet wurden.

Verkostet wird ausschließlich aus Zalto-Universalgläsern der Denk’Art-Serie. Im Kreuzgang der Dominikanerkirche laden diverse Alimentari-Stände zum Gustieren, Kosten & Kaufen ein.

Vingustatio - Nur eine Woche später, am 6. April 2019 (14.00 bis 20.00 Uhr) findet in der Römerhalle in Mautern die Jahrgangs-Präsentation der Winzervereine des Wachauer Südufers statt. Ebenfalls in Kooperation mit Vinaria und im Rahmen des wachau GOURMETfestivals. Über 30 Winzer zeigen dabei den neuen Jahrgang 2018 und einiges an Jahrgangstiefe, geben ein kräftiges Lebenszeichen des oft unterschätzten Wachauer Südufers.

Diesmal mit dabei sind die Weingüter Aschauer, Bergkirchner, Brustbauer, Buchinger, Domäne Wachau, Dürauer, Eder, Fischer, Frischengruber, Graf, Haiderer, Karin & Franz Hick, Hutter, Lahrnsteig, Mold, Nikolaihof Wachau, Matthias Pöchlinger, Gottfried Pöchlinger, Polz, Propsteiweingut Wachau, Rehrl-Fischer, Reithofer, Schoissengeyer, Schrefl-Wolf, Schütz, Schwaighofer, Sigl, Supperer, Svehla-Preiss, Weidinger und Widmayer.

Rückfragen:

Mag. (FH) Claudia Altrichter, claudia.altrichter@lwmedia.at, +43 2732 82000-50